Gratis Covid Test OHNE VORANMELDUNG
Mo - Fr 8:00 - 16:30, Sa 8:00 - 10:30

Allergien mit Vitamin C wegzaubern

Sie wissen, wie Ihr Herz aufgeht, wenn im Frühling auf den noch kahlen Wiesen langsam die ersten Blümchen sprießen, von Tag zu Tag mehr werden und Ihre Welt wieder bunt wird. Wenn Sie nicht – wie immer mehr Personen – zu den Allergikern gehören, laufen Sie raus und genießen das feuchte Gras unter ihren Füßen.

Asthma, Heuschnupfen und Co sind behandelbar, heißt es in der Medizin, aber nicht heilbar. Man versucht es mit Desensibilisierung, mit Antihistaminika, mit Cortison. Im Notfall muss das auch sein, keine Frage. Nur geht es auch anders.

Versuchen Sie einmal, möglichst auf Kohlenhydrate zu verzichten. Asthma ist nun einmal ein Entzündung. Und laut Uni Bonn produzieren Kohlenhydrate unmittelbar Entzündungsstoffe im Blut. Wissenschaftliche Erkenntnisse, ernst genommen und umgesetzt. Die zweite Einsicht ist die Tatsache, dass wir Vitamine in ihrer Potenz, in ihrer Heilungskraft immer noch völlig unterschätzen.

Laut Focus produzieren Ratten in Ruhe 5g Vitamin C täglich, unter Stress sogar 100g. Ratten wuseln gar selten asthmatisch keuchend und pfeifend durch die Gegend. Und Rattenfräuleins mit Heuschnupfen geplagter Triefnase sind auch eher ungewöhnlich. Irgend etwas machen die anscheinend richtig. Und uns Menschen werden von den Ernährungsgesellschaften 0,01g als Tagesbedarf empfohlen! Während die meisten Säugetiere Vitamin C selbst produzieren können, sind wir Menschen – genauso wie Affen und Meerschweinchen – nicht dazu in der Lage und müssen es zuführen.

Und die Affen machen das auch, im Zoo mit Laub täglich ca. 6g. Mit gelagertem, also vitaminarmen Laub. Wie viel also fressen die in freier Natur? Auch Affen möchten kein Asthma.

Wir dagegen essen „Müll“ – und wundern uns, dass die Allergikerzahlen steigen und selbst Menschen im hohen Alter plötzlich einen „Heuschnupfen“ entwickeln. Früher undenkbar.

Ein Freund hat sich von mir beraten lassen und genießt nun, wenn er durch den blühenden Frühlingswald läuft, statt seines Asthmasprays den Duft der Bäume und Blumen. Breit grinsend. Und nach dem Verzehr von mehreren Schokoriegeln wieder übelste Allergieschübe. Das war ihm eine Lehre. Nun gibt es nur mehr 100%ige Bio-Schokolade und -Nüsse. Die Haselnussallergie ist übrigens auch verschwunden. Zur Hauptblütezeit am besten stündlich Vitamin C einnehmen, sonst könnte die Allergie zurückkommen.

Soviel zum Thema „Vitamine sind überflüssig“ oder – wie mancherorts zu lesen ist – „Wer zusätzlich Vitamine nimmt, stirbt früher“. Da lasse ich mich gerne überraschen…

Merken

Merken