Was tun für eine gute Durchblutung und offene Blutgefäße?

Kennen Sie freie Radikale? Die führen zur Verletzung der Innenseite Ihrer Blutgefäße und damit zu Herzinfarkt, Schlaganfall oder Ähnlichem. Genauso wie zu Parkinson, aber auch zu Krebs – ausgelöst durch die typische Schädigung der Mitochondrien (Zellkraftwerke) in Ihren Zellen.

Arginin, eine Aminosäure, schützt Sie davor

Und hält ganz nebenbei ihre Blutgefäße offen. Hinter dieser Substanz war man Jahrzehnte in der Forschung her. Für die Entdeckung gab es schlussendlich den Nobelpreis. Kein Wunder, dass der Nobelpreisträger eine eigene Firma gegründet hat, Vorträge hält und dabei Arginin verkauft. In den USA wird man für solch ein hilfreiches Verhalten geehrt und gelobt.

Bei uns ist die Substanz noch relativ unbekannt, obwohl schon 2009 bis 2011 drei große Meta-Analysen entstanden, die bewiesen, dass Arginin Ihre Blutgefäße schützt und den Bluthochdruck wirksam senkt. Bei uns ist Arginin fast nur in Sportlerkreisen bekannt, als Geheimtipp vieler Leistungssportler. Die möchten nämlich weit offene Blutgefäße. Die möchten nämlich viel Sauerstoff in ihren Super-Muskeln. Sie denken eher ans Herz.

Abonnieren Sie
unseren Newsletter!