Vitamin C senkt den Blutdruck

Über eine Milliarde Menschen weltweit leiden an hohem Blutdruck. Nach den jüngsten Daten aus der American Heart Association haben etwa ein Drittel der Erwachsenen in den USA Bluthochdruck – eine der Hauptursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Diese verursachen rund 35% aller jährlichen Todesfälle. Alle 39 Sekunden stirbt jemand an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung.

Eine Zusammenfassung wissenschaftlicher Studien gibt nun Hoffnung, dass Vitamin C das Risiko für Bluthochdruck senken kann. Eine Ergänzung der täglichen Ernährung mit 500 mg Vitamin C kann bereits nach kurzer Zeit den Blutdruck senken.

Und wenn wir schon beim Thema sind – das gleiche gilt für Magnesium und Arginin. Die sorgen nämlich dafür, dass die Gefäße weit gestellt werden. Und was passiert in einem Röhrensystem, wenn die Röhren im Durchmesser wachsen? Richtig, der Druck sinkt.

Gibt es alles entweder einzeln oder in Kombination und ist natürlich nicht nur für den Blutdruck gut. Gibt auch mehr Power! Hier nochmals nachzulesen:

Was tun für eine gute Durchblutung und offene Blutgefäße?

Magnesium – Das Salz der inneren Ruhe

Quelle:
American Journal of Clinical Nutrition, Volume 95, Issue 5, 1 May 2012, „Effects of vitamin C supplementation on blood pressure: a meta-analysis of randomized controlled trials“ von S.P. Juraschek, E. Guallar, L.J. Appel, E.R. Miller III

Abonnieren Sie
unseren Newsletter!